Schlagwort-Archive: Brennessel

Brennessel die Königin unter allen bekannten Heilpflanzen

Brennessel

Wichtige Inhaltsstoffe:

Kohlenhydrate,Natrium,Magnesium,

Calcium,Kalium,Eisen,Chlorophyll Vitamin C,

Vitamin A,Eiweiß

Lateinischer Name: Urtica dioica

Die Wirkung der Brennessel

Die Brennessel ist die Königin unter allen bekannten Heilpflanzen.Sie besitzt viele zur Gesundung wirkende und heilende Inhaltsstoffe,die auf den gesamten Organismus optimalen Einfluss nehmen.Die Kräfte der Brennessel unterstützen den Körper bei der Entgiftung,wirken blutreinigend und entschlackend.Die Heilpflanze wirkt bei Frühjahrsmüdigkeit,Hautentzündungen,Ekzemen,Rheuma,Gelenkablagerungen,Durchfall und Hämorrhoiden.

Die Brennessel enthält 40% Eiweiß,das ist mehr als in pflanzlichen Proteinquellen z.B. Soja.Somit kann sie für Vegetarier und Veganer als wichtige Eiweißquelle dienen.

Proteinpulver aus Brennesselsamen

Die stärkenden Samen könnt ihr von Juli bis August ernten.Getrocknet liefern sie auch eine wertvolle Eiweißquelle für den Winter.Aus den Samen lässt sich ein wertvolles Proteinpulver herstellen das vollgepackt ist mit Vitaminen,Mineralstoffen und Spurenelementen.

Die Samen werden in Büscheln mit einer Schere geerntet und sanft getrocknet.Das geschieht entweder ausgebreitet auf einem Geschirrtuch ( bei starker Hitze im Schatten ),damit die Vitamine nicht zerstört werden.Ihr könnt aber auch einen Dörrautomaten verwenden ( immer unter 40 Grad).Anschließend gebt ihr die getrockneten Samen in einen Mixer zum zermahlen.Zum Schluss siebt ihr das zermahlene Pulver und sortiert die restlichen Stiele aus.Zur Aufbewahrung wird das Pulver in ein Schraubglas gegeben und mit einem Stück Stoff abgedeckt das mit einem Gummiring befestigt wird.So kann eventuelle Restfeuchtigkeit entweichen damit kein Schimmel entsteht.

Frischer Brennesselsamen ist gut für die Haare

Frischen Brennesselsamen könnt ihr auch auf’s Butterbrot streuen oder in jegliche Art von Salat.Der Samen schmeckt etwas nussig und wer sich jeden Tag ein bisschen Natur gönnt,kann ganz nebenbei seinen Haarwuchs fördern.

Brennessel war schon in der Antike bekannt

Schon in der Antike empfahl Plinius junge Brennesselpflanzen als Gemüse.Sie wurden schon damals bei leiden wie Lungenentzündung und Geschwüren eingesetzt.Im Mittelalter wurde die Brennessel zur Linderung von Asthma benutzt und den Samen eine fruchtbarkeitsfördernde Wirkung nachgesagt.Als Aphrodisiakum werden sie heute noch genommen.

Brennesseltee

Für einen Brennesseltee werden die jungen Blätter gesammelt und getrocknet.Auf eine Tasse Tee wird ein Esslöffel getrocknete Brennessel empfohlen.Im Sommer könnt ihr natürlich die frischen Blätter verwenden.

Brennesselsuppe-Delikatesse für Feinschmecker

Heute zählt die Brennesselsuppe zu den besonderen Delikatessen in der Feinschmeckerküche,früher war sie ein Armeleuteessen.Die Brennesselsuppe könnt ihr wie eine Kartoffelsuppe zubereiten.Dazu mehlige Kartoffeln schälen,kochen,mit Salz ,Pfeffer würzen und mit einer Brotrinde verfeinern.Später werden die fertig gekochten Kartoffeln püriert.Zum Schluss gebt ihr Speck dazu (kleine Würfelchen) die vorher in der Pfanne ausgebraten wurden.Ich gebe auch noch etwas Knoblauch,Majoran und Petersilie dazu.Für drei Liter Suppe benötigt ihr zwei Hände voll frische und junge Brennesselblätter.Diese werden unter kaltem ,fließendem Wasser gereinigt, winzig klein geschnitten und in die kochende Suppe gegeben.Die Suppe mit den geschnittenen Brennesselblättern kurz aufkochen und etwas ziehen lassen.

Jetzt könnt ihr die Suppe entweder als Vorspeise oder als Hauptspeise servieren.

Saft als Blutreinigungskur

Frischer Brennesselsaft ist für eine Blutreinigungskur besonders geeignet.Presse dazu die Blätter und Triebspitzen in einer Saftpresse aus. Anschließend kannst du den Saft mit Wasser oder Saft verdünnt trinken.

männlich-weiblich

Auf einer meiner Kräuterwanderungen ging es mal wieder lustig zu . Dort wurde die Brennessel näher unter die Lupe genommen.Auch bei der Brennessel gibt es männlich und weiblich.

Erkennen könnt ihr das ganz leicht:

-männlich steht -weiblich hängt

männliche Brennessel weibliche Brennessel

Erkennung und Sammeltipps

Die Brennessel ist durch ihr Brennhaare immer leicht zu erkennen.Sie wird ca. 50-150 cm groß und wächst in vielen Gärten oder am Wegesrand.

Der Stengel ist vierkant-die Blätter stehen an den Stielen und sind grob gezackt.Die Blüte ist unscheinbar grün und hängt an Rispen.Später entwickeln sich aus der Blüte die Samen.Die Wurzel ist fein verästelt und flach kriechend.

Brennessel für Schönheit-Vitalität und Genuss

Das Brennnessel-Geheimnis

Wissenschaftliche Studien zeigen: Die Brennnessel ist unser wertvollstes heimisches Blattgemüse mit Höchstwerten an Eisen, Eiweiß und Chlorophyll. Als Heilpflanze wirkt sie ganzheitlich auf alle Körpersysteme – auf die Beweglichkeit der Gelenke, zur Entgiftung und Stärkung des Immunsystems, als Potenzmittel, bei Allergien und Hautproblemen, als Schönheitstonikum für Haut und Haar, bei Stress und Burn-out. Gabriele Leonie Bräutigam schlägt die Brücke zwischen Kochen und Heilen und nutzt traditionelles Kräuterwissen sowie aktuelle Forschungsergebnisse der Phytotherapie: schnell, nachhaltig, genussvoll. Eine neue Dimension.

Buchtipp:

Mit Wildkräuter und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

zum Buch: https://www.digistore24.com/redir/276485/Genialtippxxuu/