Heilkraut Gundermann

Botanischer Name: Glechoma hederacea

Der Gundermann

Er wächst in vielen Gärten aber nur sehr wenige Menschen kennen das Heilkraut.

Sein Name kommt vom althochdeutschen gunt was so viel wie Eiter oder eiterndes Geschwür bedeutet.Schließlich hilft Gundermann bei schlecht heilenden Wunden und Magen -Darm Beschwerden.Es war schon bei den germanischen Völkern als Wundheilpflanze geschätzt.

Die Geschichte als Heilkraut

Im Mittelalter galt die Pflanze nahezu als Heilmittel.Hildegard von Bingen lobte den Gundermann als Lungenheilmittel.Leonart Fuchs beschrieb ihn als harntreibend und als wirksames Gurgelmittel der Mundschleimhäute.Der Arzt Tabernaemontanus (1522-1590) lobte ihn bei Kopfschmerzen sowie als Hustenkraut und Leberheilmittel.Gundermann stand auch im Ruf,Gifte aus dem Körper zu spülen.Alle Berufsgruppen(Büchsenmacher,Maler,Bleiglaser),die mit Schwermetall Blei zu tun hatten,tranken Gundermanntee,um eine Vergiftung vorzubeugen.

Neuere Forschungen über die Inhaltstoffe des Gundermanns und deren Wirkung deuten darauf hin,dass die zahlreichen Erfahrungen früherer Heilkundiger nicht von der Hand zu weisen sind.Es konnte auch zytotoxische Eigenschaften gegenüber verschiedener Krebsarten nachgewiesen werden.Außerdem hat man antikarzinogene,antibakterielle und antioxidative Wirkung festgestellt.

Die lange Tradition des Gundermann

Als würzende Zutat hat der Gundermann eine lange Tradition.Alte Namen wie Soldatenpetersilie oder Suppenkraut weisen darauf hin.Der gute,alte Gundermann war eine sehr wichtige Zutat der traditionellen Gründonnerstagssuppe.Diese besondere Suppe sollte das ganze Jahr über vor Krankheiten schützen.In dieser Suppe wurden neun Kräuter verarbeitet.Zudem war Gundermann vor dem Reinheitsgebot (1516)eine beliebte Bierwürze ,die später vom Hopfen verdrängt wurde.

Inhaltsstoffe-Eigenschaften-Wirkung

Besondere Inhaltsstoffe des Gundermann sind: ätherische Öle,Bitterstoffe,Cholin,Flavonoide,Gerbstoffe,Kalium,Saponine,VitaminC

Eigenschaften: auswurffördernd,entzündungshemmend,krampflösend,schleimlösend,trocknend,wundheilend,zusammenziehend

Wirkung:

Gundermann hilft bei Blasenproblemem,Bronchitis,Ekzeme,Gallensteinkoliken,Zahnfleischentzündungen und Zahnschmerzen,Halsschmerzen,Husten,Lungenentzündungen Nierenproblemen.

Verwand mit Thymian und Basilikum

Gundermann ist weitläufig mit den bekannten Würzkräutern Thymian und Basilikum verwandt.Ähnlich wie diese verströmen auch die Gundermann-Blätter einen leicht scharfen,aromatischen Duft,wenn sie zwischen den Fingern zerrieben werden.

Anwendungen:

Gundermann ist ein wunderbares Heilkraut,wenn es um langwierigen Krankheiten geht.Er hilft bei schlecht heilenden eitrigen Wunden und auch bei eitriger Bronchitis,Harnwegserkrankungen oder Schnupfen.Überall wo Eiter oder Schleim fließt, ist Gundermann die richtige Wahl.

Bei allen Anwendungen werden die Blätter,Triebe und wenn vorhanden auch die Blüten genutzt.

Nutzung in der Küche:

Der Gundermann gehört wie viele ander Küchenkräuter wie Pfefferminze,Rosmarin,Thymian,Bohnenkraut usw. zu den Lippenblütlern.Er schmeckt und riecht aromatisch und wird auch wilde Petersilie genannt.Ich verwende ihn wie Petersilie.

Brotaustrich mit Kräutern: eine Avocado – ca.100 g Wildkräuter – Salz und Pfeffer

Advocado mit einer Gabel zerdrücken die kleingehackten Kräuter zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gundermanntee:

Für Gundermannteee sammelt man im Frühjahr das blühende Kraut.Die blühenden Triebe trocknet man als Ganzes.Erst kurz vor der Teezubereitung zerkleinert man sie.

Teezubereitung mit Gundermann:

Zwei Esslöffel des Krautes mit 500 ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.Bei Erkältungserscheinungen,Verschleimung der Lunge,Blasen und Nierenproblemen,Magen und Darmbeschwerden zwei Tassen am Tag trinken.

Äußerlich setzt man den zubereiteten Tee in Form von Umschlägen ein,bei Hauterkrankungen und schlecht heilenden Wunden.Bei Entzündungen im Mund und Rachenraum wird er gegurkelt.

Rezepte mit Gundermann

hier findet ihr sehr leckere Rezepte mit Gundermann.Viele Rezepte habe ich selbst schon ausprobiert.

https://www.chefkoch.de/rs/s0/gundermann/Rezepte.html

Buchtipp:

Mit Wildkräutern und Heilpflanzendurchs ganze Jahr

zum Buch: https://www.digistore24.com/redir/276485/Genialtippxxuu/

Fundorte Gundermann

Gundermann findet man auf feuchte Wiesen,lichte Wälder,Gärten und Böschungen.

Gundermann lernte ich schon vor vielen Jahren auf meiner ersten Kräuterwanderung kennen.Die Heilkraft hat mich schon immer fasziniert.Ich suchte meinem Garten ab und wurde tatsächlich an fünf Stellen fündig.Seitdem werden die Stellen gehegt und gepflegt.Im Sommer steht er immer frisch auf meinem Speiseplan und für den Winter wird er getrocknet.

Natürlich kann man auch Samen kaufen und Gundermann selbst ziehen und vermehren.

Standort

der Standort kann sonnig bis halbschattig sein.Ein saurer bis schwach saurer,humusreicher,mäßig feuchter bis feuchter sandig-lehmiger Boden wird bevorzugt.

Wuchs: kriechende Pflanze wird ca.10-15 cm hoch und breitet sich flächig aus.

Blatt: Die Blätter sind rund-nierenförmig und duften aromatisch.

Blüte: Die violetten Blüten erscheinen von März bis April

Winterhart

Wichtiger Hinweis für Pferdeliebhaber

Für uns Menschen ist Gundermann ein Heilkraut.

Für Pferde und einige andere Tierarten ist er allerdings giftig.

Kräuterwanderungen

Wenn ihr mehr über Kräuter bzw. Wildkräuter erfahren wollt dann nehmt doch mal an einer Kräuterwanderung teil.

Schokoladen-Blume

Kräuter-wanderung

Meine letzte Kräuterwanderung ist leider schon zwei Jahre her. Auf einer Alm in Südtirol wurde eine wunderbare Kräuterwanderung angeboten und ich konnte mal wieder nicht widerstehen.Diesmal lernte ich eine Schokoladenblume kennen,ja ihr habt richtig gehört-es gibt sie wirklich.Sie riecht so wunderbar nach Schokolade und Vanille,es war wahnsinnig.Alle Teilnehmer waren hellauf begeistert.Diese Schokoladenblume wächst nur auf Almwiesen und steht unter Naturschutz.Ein seltener Schatz.

hier könnt ihr euch Informieren.