Archiv der Kategorie: Allgemein

Kastanienrisotto mit Pilzen

Esskastanien stärken das Immunsystem

Maronen sind reich an fettlöslichen B-Vitaminen,die bei der Bildung von roten Blutkörperchen helfen.Sie sorgen für eine gesunde Haut zu fördern und unterstützen das Gehirn bei der täglichen Schwerstarbeit.Das enthaltene Mangan hilft dem Körper beim Entgiften,außerdem werden freie Radikale abgefangen und das Risiko für Herzerkrankungen gesenkt.Maronen stärken auch durch ihren hohen Kupfergehalt das Nerven-und Immunsystem.

Kastanienrisotto mit Pilzen

eines meiner Lieblingsrezepten mit Maronen

bon appetit

Kapuzinerkresse eine wundersame Heilpflanze

Wirkstoffe gegen Viren und Bakterien

In den Blättern und Blüten der Kapuzinerkresse stecken Senföl_glykoside.Diese Substanzen gehören zu den sekundären Pflanzenstoffen.Hierbei handelt es sich um Senföle ,die auch Senf,Meerettich und auch unseren geliebten Radischen die Schärfe geben.Sie wirken antibakteriell und dämmen das Wachstum von Bakterien ein. Sie helfen gegen etliche Virusarten und Pilze und sind reich an Vitamin C.

Kapuzinerkresse wird gerne bei aufkeimender Blasenentzündung als pflanzliches Arzneimittel eingesetzt.Selbst bei immer wiederkehrenden Nasennebenhölen-Entzündungen oder bei anderen Ateminfektionen ist die Kapuzinerkresse sehr hilfreich.

Geschichte der Kapuzinerkresse

Die ursprüngliche Heimat der Kapuzinerkresse ist das Andengebiet von Peru und Bolivien.Die Pflanze wurde dort schon von den Indianerstämmen gegen Harnwegserkrankungen,Vergiftungen,Kopfschmerzen,auch bei Erkältungen erfolgreich genutzt.Der Jesuit Bernabe’Cobo,hat ein umfassendes Buch über die Arzneimittel der Indianer geschrieben.

In Europa wurde die Pflanze später bei langen Reisen ,besonders Seereisen gegen Skorbut genutzt.Natürlich wurde die Heilpflanze auch in vielen Klöstern angebaut.

Der Hortus Eystettensis ist ein Garten,der auf dem Bischofssitz um 1600 in Eichstätt angelegt wurde.Der damalige Bischof residierte auf der Willibaldsburg.Dort legte er einen wunderschönen Garten mit wenig bekannten Heilpflanzen an.Als er selbst ,wegen seines Gichtleidens nicht mehr in den Garten konnte,schrieb er ein großes Buch über diesen wundervollen Garten.Dieses Buch ist der Hortus Eystettensis und der erste Beleg von Kapuzinerkresse in Europa.

Erst viel später im 20.Jahrhundert beschäftigte sich auch die moderne naturwissenschaftliche Forschung mit der Kapuzinerkresse.Sie bestätigte deren Wirkung auf Bakterien und Viren.2010 wurde die hemmende Wirkung auf das Influenzavirus H1N1 durch die Senföle entdeckt.

Den deutschen Namen Kapuzinerkresse verdankt die Pflanze dem Aussehen der Blütenform.Da diese den Kapuzen von Mönchen ähnelten,heißt Tropaeolum heutzutage Kapuzinerkresse.Die Lateinische Bezeichnung stammt jedoch von Carl von Linn’e aus dem 18.Jahrhundert

Die Kapuzinerkresse wurde von Wissenschaftlern der Universität Würzburg zur Arzneipflanze des Jahres 2013 gekürt.

Verwendung in der Küche

Die eßbaren Blüten gebe ich gerne auf meinen Salat ( siehe Foto ).Sie sind nicht nur ein Hingucker sondern stecken voll mit Powerstoffen und reichlich Vitamin C.Die Blätter könnt ihr klein schneiden und ebenfalls in Salaten,Quark,Brotaufstrich,Pesto oder Suppen verwenden.Essbar sind nicht nur die Blüten,sondern auch die Samen.Wer nach einer günstigen Alternative für Kabern sucht,legt die Kapuzinersamen einfach in Essig ein..ein Hammer Geschmack.

Kapuzinerkresse-Tee bei Erkältung und Schnupfen sehr bewährt.Da die Blüten sehr empfindlich sind werden sie eingefroren.Dafür gibt man eine Handvoll gefrorener Blüten und Blätter in 500 ml kochendes Wasser und lässt den Aufguss ca 10 Minuten ziehen ( 3x täglich eine Tasse trinken ).Die Blätter könnt ihr auch trocknen und als Tee verwenden.

Rezepte mit Kapuzinerkresse findet ihr hier:

https://www.chefkoch.de/rs/s0/kapuzinerkresse/Rezepte.html

Essig aus Kapuzinerkressen-Blüten

Gerade wieder frisch hergestellt ,nach einigen Stunden bekommt der Essig eine wunderbare Orangefarbe und schmeckt leicht senfartig.

Was braucht ihr dazu:

ca.20 Kapuzinerblüten und einen guten Liter Weisweinessig

Die Blüten pflücken und ca. eine Stunde auf ein weißes Tuch legen,damit alle Tierchen aus den Blüten kommen.Die Blüten dann einzeln vorsichtig abschütteln und in eine Flasche mit großer Öffnung geben.Den Essig dazugeben und vermengen.Für 14 Tage alles gut durchziehen lassen.

Bon Appetit

Pflege,Standort und gießen

https://www.digistore24.com/redir/369849/Genialtippxxuu/

Die Kapuzinerkresse ist ein wahrer Alleskönner und gedeiht im Beet,im Balkonkasten und im Kübel.

Je nach Sorte wächst sie eher flach oder rankend aber ziemlich schnell.Die wunderschönen Blüten bringen viel Freude in den Garten.Im Schatten bringt die Kapuzinerkresse eher wenig Blüten hervor,deshalb sollte ein sonniger Platz bevorzugt werden.Die Pflanze braucht humushaltige Erde um prächtig zu gedeihen und sollte niemals ganz austrocknen.

Gegen Ende des Sommers könnt ihr einige Samenkapseln ausreifen lassen.Das ist dann der Grundstock für die Bepflanzung mit Kapuzinerkresse im nächsten Jahr.Soll sie am gleichen Ort wieder gedeihen,müsst ihr eigentlich gar nichts machen.Alle Samen,die an den Stängeln bleiben,säen sich selbst aus.

Steckbrief Kapuzinerkresse

Botanischer Name: Tropaeolum majus

weitere Namen: Inkakresse,Salatblume,indische Kresse,Kapernblume

Aussaat: März-Mai

Standort: sonnig bis halbschattig,feuchte nährstoffreiche Böden

Verwendung als Heilmittel: grippale Infekte,Harnwegsinfekte,Viren,Pilze,Bakterien,Bronchitis,Muskelschmerzen

https://tidd.ly/3m8qnE6

Buchtipp: https://www.digistore24.com/redir/276485/Genialtippxxuu/

Werde auch du zur Kräuterhexe – oder zum Kräuterhexer. In unserem neuen Kräuterhexen – Buch geht es um das Sammeln übers Jahr hinweg. Wir stellen die jeweils verfügbaren Pflanzen im Jahresverlauf vor. Anhand von Rezepten und Tipps zeigen wir, wie man Wildkräuter das ganze Jahr verwenden kann. Wer durchdacht erntet und verarbeitet, der kann nämlich auch dann von den Wildkräutern profitieren, wenn es draußen nicht mehr viel zu finden gibt. Viele Wildpflanzen lassen sich hervorragend verarbeiten und haltbar machen. So hat man das ganze Jahr über einen eigenen Vorrat an wertvollen Kräuterzubereitungen für die (Hexen) Küche und die Hausapotheke.

Buchtipp: zu finden bei Bücher.de https://tidd.ly/3m8qnE6

Ob Sie ein ganzes Jahr lang buddeln, gießen, schneiden und sich viel bewegen wollen oder nur wenig Platz für die große Ernte haben. Ob Sie Ihren Kindern ein kleines Naturparadies zaubern oder selbst zum Kräuter-Spezialisten werden wollen: Machen Sie, was Ihnen gefällt! Wir haben die Inspiration und das Profi-Wissen, Sie haben die Begeisterung, ganz entspannt etwas Tolles anzufangen. Und das hier ist der erste Ratgeber, der dabei die ganze Zeit an Ihrer Seite geht, ohne Ihnen etwas vorzuschreiben.

Thymian das Kraftkraut der römischen Legionäre

Geschichte

griechischer Name “ thymos „,was Kraft oder auch Mut bedeutet.

Thymian bezeichnet man auch gerne als Kraftkraut der römichen Legionäre.Diese haben zur Stärkung ihrer mentalen und körperlichen Leistungsfähigkeit im Vorfeld einer Schlacht ein Thymianbad genommen.Die antiken Römer schätzten diese Bäder als starkes Aphrodisiakum und Hippokrates verordnete Thymian bei Atemwegsbeschwerden.In der Antike herrschte die Überzeugung,dass stark aromatische Kräuter ansteckende Krankheiten verhüten helfen.Man stellte sich vor,dass dadurch die Luft gereinigt würde.

Thymian ist ein Gewächs des Südens.Mönche brachten die Heilpflanze über die Alpen und zogen sie in Klostergärten.Karl der Große machte in den Kapitularien,den Verwaltungsvorschriften für das große Kaiserreich,den Anbau sogar zur Pflicht.Die heilige Hildegard rühmte den Thymian bereits als besonderes Mittel gegen Keuchhusten.Lonicerus empfahl die Heilpflanze bei Asthma.

Im 16./17.Jahrhundert bekommt man Thymianarznei in den Apotheken.Das Nürnberger Arzneibuch (1589) erwähnt Thymianöl.Die Isolierung des hauptwirkstoffes Thymol gelang 1853.Der echte Thymian wurde 2001 und 2006 zur Heilpflanze erklärt.

Wie wirkt Thymian

Der Heilpflanzenfachmann Dr. Rudolf Fritz Weiß schreibt in seinem „Lehrbuch der Phytotherapie„:Was die Pfefferminze für Magen und Darm ist,das ist der Thaymian für Luftröhre und Bronchien.Die Heilpflanze ist einer der besten Hustenmittel,die wir kennen.Es gibt kaum ein fertiges Hustenpräparat,in dem nicht Thymian enthalten wäre.Durch die krampstillende Wirkung des Thymians ist es bestens für Kinder mit Keuchhusten geeignet.Sogar Asthmatiker schätzen den Thymian,da er ihnen Erleichterung bringt.

In Frankreich bezeichnete man die Pflanze als“ Antibiotikum der armen Leute„.Damit ist schon eine ganze Menge über die Heilkraft des Thymians gesagt.Er bekämft Viren,Bakterien und auch Pilze effektiv.

Thymian wirkt zudem anregend auf Kreislauf und Nerven und kann morgens durchaus als Kaffee-Ersatz getrunken werden.Er verleiht Spannkraft und Frische.

Auch bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum ist Thymian ein vorzügliches Gurkelmittel.Bei Mundgeruch tötet Thymian die Bakterien ab,die Mundgeruch verursachen.

Äußerlich kann Thymian wegen seiner stark desinfizierenden und blutstillenden Eigenschaften bei Wunden alller Art,auch bei Brandwunden,Abszessen,Geschwüren und Quetschungen angewendet werden.Thymianbäder lindern Rheumatismus und Gicht.

Inhaltsstoffe

Zu den wichtigsten Wirkstoffen zählt sein ätherisches Thymianöl,bestehend aus Thymol und Carvacrol,zehn Prozent Gerbstoff,Saponin und Bitterstoff.

Thymian in der Küche

Thymian ist eines meiner Lieblingskräuter in der Küche und vielseitig verwendbar.Du kannst Thymian zu Pasta und Kartoffelgerichten verwenden.Besonders lecker schmeckt es auch zu Pilzen oder Lachs.

Rezepte mit Thymian findest du hier:

https://www.lecker.de/rezepte/thymian

Thymiantee bei Husten,Erkältungen und Asthma.Der Tee löst die Bronchien,erleichtert das Abhusten und löst zähflüssigen Schleim.Dazu nimmst du einen Teelöffel Thymiankraut in eine Tasse und übergießt es mit kochendem Wasser.Den Tee 5-10 Minuten ziehen lassen,dann abseihen und Schluckweise trinken.

Pflanzenbeschreibung

Vom Thymian gibt es viele Arten,verwendet werden aber nur der Gartenthymian und der Feldthymian,auch Quendel genannt.In meinen Garten habe ich mir den Rosenthymian,Zitronen und Orangenthymian.Quendel wächst bei mir wild auf der Wiese.

Thymian ist ein ästiger Halbstrauch,der bis zu 30 cm hoch werden kann.Wächst auf nicht zu trockenen Böden.Die Blätter sind kurzgestielt,linear bis elliptisch und am Rande stark eingerollt.Die Blüten sind lila bis rosa.

Blütezeit von Mai bis August

Thymianblüten sind bei Bienen sehr beliebt

Buchtipp:

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Buch: https://www.digistore24.com/redir/276485/Genialtippxxuu/

Werde auch du zur Kräuterhexe – oder zum Kräuterhexer. In unserem neuen Kräuterhexen – Buch geht es um das Sammeln übers Jahr hinweg. Wir stellen die jeweils verfügbaren Pflanzen im Jahresverlauf vor. Anhand von Rezepten und Tipps zeigen wir, wie man Wildkräuter das ganze Jahr verwenden kann. Wer durchdacht erntet und verarbeitet, der kann nämlich auch dann von den Wildkräutern profitieren, wenn es draußen nicht mehr viel zu finden gibt. Viele Wildpflanzen lassen sich hervorragend verarbeiten und haltbar machen. So hat man das ganze Jahr über einen eigenen Vorrat an wertvollen Kräuterzubereitungen für die (Hexen) Küche und die Hausapotheke.

Salbei Ambrosia der Götter

Geschichte der Heilpflanze

lateinischer Name:< salvere– sich wohl fühlen< salvus-heil,wohlbehalten

Als Heilpflanze ist Salbei schon sehr lange bekannt.Plinius und Dioskurides,bedeutende Ärzte in der Antike,verwendeten Salbei bereits als blutstillendes,harntreibendes und menstruationsförderndes Medikament.Salbei wird im “ Capitulare “ Karl des Großen als Heilpflanze aufgeführt.Bereits Hildegard von Bingen verordnete Salbei bei Koliken und Kopfweh.Albertus Magnus (1193-1280) baute im Dominikanerkloster zu Köln das erste Gewächshaus.Über den Salbei berichtete er: Der Waldsalbei heißt mit anderem Namen Ambrosia der Götter,deshalb,weil wie die Fabeln überliefern,die Götter unsterblich wurden,als sie Salbei verzehrten.Hieronymus Bock empfahl 1530 in seinem Kräuterbuch den Salbei als Blutreinigungsmittel.Christoph Paulini verfasste im Jahr 1688 über den Salbei gar ein Werk von 414 Seiten.

Salbei spielte auch in Verbindung mit Thymian,Lavendel und Rosmarin,bei der bekämpfung der Pest eine wichtige Rolle.Damals rieb man sich mit diesen Kräutern ein um sich nicht mit dem Pest-Erregern ( dem Bakterium Yersinia pestis ) zu infizieren.Weitere bekannte Krankheiten,gegen die die Heilpflanze zum Einsatz kam,waren die rot Ruhr,sowie die Behandlung von faulen Hautgeschwüren.

Bis weit hinein ins 19. Jahrhundert war es üblich,sich mit Salbeiblättern die Zähne zu reinigen.Mit diesen beinahe unangenehm rauhen und harten Blätter ließen sich Speisereste und sogar Zahnbelege recht gut entfernen.Außerdem wurden dabei wohlriechende ätherische Öle frei gesetzt und wirksam,die dann für angenehmen Atem sorgten.So wurden Bakterien abgetötet und für frischen Atem gesorgt.Selbst Pfarrer Kneip hatte diese Beobachtung machen können.Er berichtete,dass die einfachen Landsleute zu Zähneputzen ein Salbeiblättchen genommen hätten.

Steckbrief

Botanischer NameSalvia officinalis
PflanzenfamilieLippenblütler
Weitere NamenEchter Salbei, Küchensalbei, Salver, Königssalbei
Aussaatzeit / PflanzzeitFebruar-Mai
BlütezeitMai-Juli
ErntezeitApril-September
Standortsonnig, sandige und nährstoffarme Böden, wenig Dünger
Verwendung als Heilkrautgrippale Infekte, Rachenentzündung, Schwitzen (Hyperhidrose), Zahnfleischerkrankungen, Pickel
Verwendung als GewürzkrautFleischgerichte, Pasta, Suppen, Salate, Sauchen

Wirkstoffe

Vor allem der Echte Salbei (Salvia officinalis), wird als Heilpflanze für seine wohltuenden Eigenschaften geschätzt. Seine Blätter enthalten ätherische Öle, in denen wiederum Stoffe wie Thujon, 1,8-Cineol und Kampfer stecken. Sie wirken im Körper antibakteriell und desinfizierend. Außerdem können sie Pilze, Viren und Bakterien in ihrem Wachstum hemmen. Darüber hinaus sind auch Flavonoide, Bitterstoffe und Gerbstoffe wie Rosmarinsäure für die Heilkraft von Salbei verantwortlich. Sie sorgen dafür, dass sich Verschleimungen besser lösen und sich Gefäße zusammenziehen, was Blutungen stillt.

Salbei gehört heute noch zu den bekanntesten Volksheilmitteln.Er ist aus der Selbstmedikation nicht wegzudenken und somit auch nicht aus der Hausapotheke.

Nach Infektionskrankheiten,wenn der geschwächte Körper von nächtlichen Schweißausbrüchen geplagt wird,reguliert Salbei diesen unangenehmen Schweißfluß.Er wirkt Schweißhemmend bei Rekovaleszenten,in der Pupertätszeit,im Klimakterium und bei Lungenkrankheiten.Salbei vermag, zum Beispiel warm oder kalt als Tee getrunken, die Körpertemperatur natürlich zu regulieren.So hilft die Heilpflanze Menschen, die unter übermäßigem Schwitzen leiden, was häufig bei Frauen in den Wechseljahren der Fall ist. Nach Erkenntnissen der Erfahrungsmedizin kann Salbei aufgrund seiner entspannenden und krampflösenden Wirkung auch starke oder schmerzhafte Monatsblutungen lindern. Die Heilpflanze reguliert ungewöhlichen Blutverlust in der Menstruation und bekämpft den Weißfluß. Für Mütter, die ihr Kind abstillen möchten, ist Salbei ein hilfreiches Kraut, da es den Milchfluss unterdrückt.

Salbei ist hilfreich bei allen Arten von Halsentzündungen,die auch oftmals Begleiterscheinungen von Erkältungskrankheiten sind.Hier sollte man alle zwei Stunden mit einem kräftig zubereiteten Salbeitee gegurgelt werden.

Verwenden Sie Salbei niemals zu hoch dosiert – bei mehr als 15 Gramm Salbeiblättern pro Tag spricht man von einer Überdosierung – oder über einen längeren Zeitraum hinweg. Halten Sie sich bei gekauften Salbeiprodukten stets an die empfohlene Dosierung.

Salbei beruhigt übernervöse Menschen

Salbei aktiviert das Nervensystem und ist allen stressgeplagten Menschen anzuraten.Hierzu sollte mindestens zweimal im Jahr eine längere Kur mit Salbeitee anstehen.Das Heilkraut wirkt auf depressive Menschen beruhigend und ausgleichend.

Anbau und Verwendung

Die bekanntesten Arten sind Waldsalbei,Wiesensalbei und der Gartensalbei,auch Königssalbei oder edler Salbei genannt.Den Königssalbei sollte wenn irgendwie möglich im Garten oder Balkon angebaut werden.Geerntet werden die Blätter vor der Blüte,da zu dieser Zeit der Duft und der Geschmack am ausgeprägtesten und die Arzneistoffe am wirkungsvollsten sind.Die Blätter könnt ihr im Schatten trocknen und in dunklen Gläsern aufbewahren.Aus den Blüten kann man Blütensalz herstellen.Auf meiner Rezeptseite findet ihr auch ein Rezept mit Blüten und Blättern.

https://sorgedichumdeinenkoerper.com/krauterrezepte-von-eva/

Einen Kräuterschnaps aus Salbei könnt ihr auch leicht selbst herstellen.Dieses Rezept habe ich von einem alten Bergwanderer bekommen.Dazu nehmt ihr ein großes Einmachglas und gebt in das Glas klein geschnittene Salbeiblätter und die Schale einer Biozitrone.Die Schale hauchdünn es darf nichts weißes vom inneren der Schale zu sehen sein,da sonst der Schnaps bitter wird.Das Glas muss etwa 3/4 mit Blättern und Schale gefüllt sein.Anschließend schüttet ihr Doppelkorn 38% dazu ,bis das Glas voll ist.Verschließen und ca 6 Wochen an einem Sonnenfenster stehen lassen.Nach 6 Wochen absieben und in eine Flasche füllen…fertig,hilft auch bei Erkältungen.

Salbeisirup: Gegen Infektion im Rachenraum bereits im Mittelalter beliebt.

Dazu legt ihr frisch geschnittene Salbeiblätter,im Verhältnis von 1 zu 10 in Apfelessig und gebt Honig dazu,bis das ganze ein wenig bitter schmeckt.Diesen Sirup nehmt ihr mit Wasser verdünnt ein sobald eine Erkältung im Anmarsch ist.

https://sorgedichumdeinenkoerper.com/krauterrezepte-von-eva/

Salbeirezepte und Anwendungen:

https://www.smarticular.net/salbei-rezepte-anwendung-kosmetik-deo…

Was hat Chia mit Salbei zu tun ?

Chia-Samen,die als trendiges Superfood Verwendung finden,sind keineswegs die Körner eines exotischen Getreides.Sie stammen von zwei in Mittelamerika verbreiteten Salbeiarten genauer gesagt handelt es sich hierbei um die “ Klausen“ dieser Pflanze.Klausen sind kleine,nussartige Früchte,die für Lippenblütengewächse ganz typisch sind.

Buchtipp:

Buch: https://www.digistore24.com/redir/276485/Genialtippxxuu/

Werde auch du zur Kräuterhexe – oder zum Kräuterhexer. In unserem neuen Kräuterhexen – Buch geht es um das Sammeln übers Jahr hinweg. Wir stellen die jeweils verfügbaren Pflanzen im Jahresverlauf vor. Anhand von Rezepten und Tipps zeigen wir, wie man Wildkräuter das ganze Jahr verwenden kann. Wer durchdacht erntet und verarbeitet, der kann nämlich auch dann von den Wildkräutern profitieren, wenn es draußen nicht mehr viel zu finden gibt. Viele Wildpflanzen lassen sich hervorragend verarbeiten und haltbar machen. So hat man das ganze Jahr über einen eigenen Vorrat an wertvollen Kräuterzubereitungen für die (Hexen) Küche und die Hausapotheke.

Überrasche deine Gäste mit einem selbstgemachten Zitronenlikör

Zitronenlikör selbst herstellen

Sommerzeit-Grillzeit-Partyzeit

Überrascht doch einmal eure Gäste mit einem selbstgemachten Zitronenlikör.Gekühlt serviert macht er jede Party unvergessen.

Zutaten:

5 Zitronen unbehandelt, 200 g weißen Kandiszucker, Wasser 125 ml, eine Zimtstange, eine Flasche Korn 38 %

Ich bin zwar ein Fan von Vollrohrzucker aber in diesem Fall muss der Zucker weiß sein.

Zubereitung:

Den Kandiszucker mit 125 ml Wasser aufkochen und bei schwacher Hitze etwa 8-9 Minuten kochen lassen.

In der Zwischenzeit die Zitronen heiß waschen ,trocknen und mittels eines Sparschälers hauchdünn schälen.An der Schale sollte sich nichts Weisses von der Innenschale mehr befinden, da sonst der Likör bitter wird.Anschließend die Zitronen auspressen und den Saft in einem Gefäß auffangen.

Den Zuckersirup vom Herd nehmen und in ein großes Glas füllen.Die Zimtstange und den Zitronensaft dazugeben.Zum Schluss das Ganze mit dem Korn auffüllen,das Glas schwenken damit sich alle Zutaten miteinander verbinden können.

Den Likör an einem warmen Ort ca. 4 Wochen reifen lassen.Anschließend wird er abgefiltert und noch ein paar Tage im Kühlschrank ruhen gelassen.

Aber dann-macht euch einen schönen Abend mit Freunden und genießt diesen wunderbaren Likör.

Zum Wohl !

Kleiner Tipp: mit einem Zitronen/Orangenschäler geht es viel leichter und man bekommt nichts Weisses von der Innerschale in den Likör.

https://amzn.to/2TzbNv9

Sauerampfer stärkt das Immunsystem

Sauerampfer hat zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe.Er stärkt das Immunsystem,löst Verschleimungen und wirkt entzündungshemmend.Sauerampfer ist ein beliebter Wiesensnack aus Kindertagen und es gibt kaum Menschen die ihn nicht kennen.Er wächst fast überall in Gärten und auf Wiesen.Der Sauerampfer gehört in die Riege der Pflanzen,die gerne im Frühjahr zur Blutreinigung verwendet werden.Dazu gehören unter anderen auch Löwenzahn,Brennessel,Birke und andere Wildkräuter.

Ernte

Sammeln könnt ihr Sauerampfer von Apil bis September. Verwendet werden die Pflanzenteile Blätter.

Die Blätter sollten noch jung und grün geerntet werden.Die bräunlichen Blätter haben einen höheren Gehalt an Oxalsäure.Die Blattstiele sollte man möglichst nicht roh essen.

Bekannte Frankfurter Grüne Soße

Eine der bekanntesten Soßen ist die Frankfurter Grüne Soße.Deren Herstellung ist kinderleicht und eine phantastische Ergänzung zu Kartoffeln oder hartgekochten Eiern.

Dazu brauchst du je einen Bund Petersilie,Schnittlauch,Borretsch,Kresse,Kerbel,Pimpinelle und Sauerampfer.Zusätzlich 2 Eier-500 g saure Sahne-je 1 EL Essig+Öl-Pfeffer und Salz.

Zubereitung: Eier hart kochen-Kräuter waschen und trockenschütteln-Kräuter von den Stielen befreien und im Mixer klein hacken-Saure Sahne mit den Kräutern in eine Schüssel geben-Eier klein schneiden und mit Essig und Öl zu dem Kräuter-Sahne Gemisch geben-alles gründlich verrühren-mit Salz und Pfeffer würzen.

Konservierung

Sauerampfer sollte möglicht schnell nach der Ernte verarbeitet werden.Sollte das nicht möglich sein,kann man ihn auch konservieren.

Einlegen in Salzlake: ca 30 g Salz auf einen Liter Wasser.Dazu werden die Blätter gewaschen und anschließend in ein Einmachglas gelegt.In das Glas auf die Blätter schüttet man die Salzlake und verschließt das Glas.Bitte an einem kühlen Ort aufbewahren.

Wirkung und Inhaltsstoffe

Er wirkt Appetitanregend,stärkt die Abwehrkräfte,ist blutreinigend,regt die Harnfunktion an und ist eine Wohltat für unsere Leber.Seine wichtigsten Inhaltsstoffe sind Magnesium,Calcium,Vitamine A,B,C,E,Phosphate,Eisen,Natrium,Kalium,Carotin,Oxalsäure.

Verwendung in der Küche

Im Sommer gebe ich in jeden frischen Tomaten,Gurken oder Grünen Salat eine Handvoll fein geschnittnen Sauerampfer.So habe ich immer eine gesunde Delikatesse.

Sauerampfer sollte roh in Maßen gegessen werden,da er Oxalsäure enthält.Durchs kochen wird diese weitgehend zerstört.

Gedünstet kann man Sauerampfer zum Beispiel zum Fisch servieren. Ähnlich wie Spinat sollten Köche ihn aber nicht zu lange erhitzen – sonst fällt er in sich zusammen und färbt sich braun. Im Geschmack erinnert Sauerampfer an bittere Blattsalate wie Radiccio oder Ruccola.

Durch sein feinsäuerliches Aroma kann er auch gut als Würzkraut verwendet werden und Suppen, Soßen und Gemüsebeilagen besonderen Pfiff verleihen. Es kann auch ein Sauerampferpüree zubereitet werden: Dazu erhitzen Sie das Wildkraut ohne Flüssigkeit und verfeinern es mit Butter oder Sahne. Die Blätter zerfallen wie von selbst.

Selbst leckere Kräuterbutterbällchen lassen sich aus Saueramper herstellen.Sie schmücken jedes Büffet.

Standort

Ein warmer,sonniger Standort sorgt dafür,dass der Sauerampfer bestens gedeihen kann.Auf einer Wiese oder einem Grundstück wird er sich wohlfühlen.Bei mir wächst der Sauerampfer wild am Weiher.

Vielleicht habt ihr auch Sauerampfer im Garten,wenn nicht kann er im Frühjahr oder August ausgesät werden.Den Samen könnt ihr kaufen.

Buchtipp: Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

https://www.digistore24.com/redir/276485/Genialtippxxuu/

Brennessel die Königin unter allen bekannten Heilpflanzen

Brennessel

Wichtige Inhaltsstoffe:

Kohlenhydrate,Natrium,Magnesium,

Calcium,Kalium,Eisen,Chlorophyll Vitamin C,

Vitamin A,Eiweiß

Lateinischer Name: Urtica dioica

Die Wirkung der Brennessel

Die Brennessel ist die Königin unter allen bekannten Heilpflanzen.Sie besitzt viele zur Gesundung wirkende und heilende Inhaltsstoffe,die auf den gesamten Organismus optimalen Einfluss nehmen.Die Kräfte der Brennessel unterstützen den Körper bei der Entgiftung,wirken blutreinigend und entschlackend.Die Heilpflanze wirkt bei Frühjahrsmüdigkeit,Hautentzündungen,Ekzemen,Rheuma,Gelenkablagerungen,Durchfall und Hämorrhoiden.

Die Brennessel enthält 40% Eiweiß,das ist mehr als in pflanzlichen Proteinquellen z.B. Soja.Somit kann sie für Vegetarier und Veganer als wichtige Eiweißquelle dienen.

Proteinpulver aus Brennesselsamen

Die stärkenden Samen könnt ihr von Juli bis August ernten.Getrocknet liefern sie auch eine wertvolle Eiweißquelle für den Winter.Aus den Samen lässt sich ein wertvolles Proteinpulver herstellen das vollgepackt ist mit Vitaminen,Mineralstoffen und Spurenelementen.

Die Samen werden in Büscheln mit einer Schere geerntet und sanft getrocknet.Das geschieht entweder ausgebreitet auf einem Geschirrtuch ( bei starker Hitze im Schatten ),damit die Vitamine nicht zerstört werden.Ihr könnt aber auch einen Dörrautomaten verwenden ( immer unter 40 Grad).Anschließend gebt ihr die getrockneten Samen in einen Mixer zum zermahlen.Zum Schluss siebt ihr das zermahlene Pulver und sortiert die restlichen Stiele aus.Zur Aufbewahrung wird das Pulver in ein Schraubglas gegeben und mit einem Stück Stoff abgedeckt das mit einem Gummiring befestigt wird.So kann eventuelle Restfeuchtigkeit entweichen damit kein Schimmel entsteht.

Frischer Brennesselsamen ist gut für die Haare

Frischen Brennesselsamen könnt ihr auch auf’s Butterbrot streuen oder in jegliche Art von Salat.Der Samen schmeckt etwas nussig und wer sich jeden Tag ein bisschen Natur gönnt,kann ganz nebenbei seinen Haarwuchs fördern.

Brennessel war schon in der Antike bekannt

Schon in der Antike empfahl Plinius junge Brennesselpflanzen als Gemüse.Sie wurden schon damals bei leiden wie Lungenentzündung und Geschwüren eingesetzt.Im Mittelalter wurde die Brennessel zur Linderung von Asthma benutzt und den Samen eine fruchtbarkeitsfördernde Wirkung nachgesagt.Als Aphrodisiakum werden sie heute noch genommen.

Brennesseltee

Für einen Brennesseltee werden die jungen Blätter gesammelt und getrocknet.Auf eine Tasse Tee wird ein Esslöffel getrocknete Brennessel empfohlen.Im Sommer könnt ihr natürlich die frischen Blätter verwenden.

Brennesselsuppe-Delikatesse für Feinschmecker

Heute zählt die Brennesselsuppe zu den besonderen Delikatessen in der Feinschmeckerküche,früher war sie ein Armeleuteessen.Die Brennesselsuppe könnt ihr wie eine Kartoffelsuppe zubereiten.Dazu mehlige Kartoffeln schälen,kochen,mit Salz ,Pfeffer würzen und mit einer Brotrinde verfeinern.Später werden die fertig gekochten Kartoffeln püriert.Zum Schluss gebt ihr Speck dazu (kleine Würfelchen) die vorher in der Pfanne ausgebraten wurden.Ich gebe auch noch etwas Knoblauch,Majoran und Petersilie dazu.Für drei Liter Suppe benötigt ihr zwei Hände voll frische und junge Brennesselblätter.Diese werden unter kaltem ,fließendem Wasser gereinigt, winzig klein geschnitten und in die kochende Suppe gegeben.Die Suppe mit den geschnittenen Brennesselblättern kurz aufkochen und etwas ziehen lassen.

Jetzt könnt ihr die Suppe entweder als Vorspeise oder als Hauptspeise servieren.

Saft als Blutreinigungskur

Frischer Brennesselsaft ist für eine Blutreinigungskur besonders geeignet.Presse dazu die Blätter und Triebspitzen in einer Saftpresse aus. Anschließend kannst du den Saft mit Wasser oder Saft verdünnt trinken.

männlich-weiblich

Auf einer meiner Kräuterwanderungen ging es mal wieder lustig zu . Dort wurde die Brennessel näher unter die Lupe genommen.Auch bei der Brennessel gibt es männlich und weiblich.

Erkennen könnt ihr das ganz leicht:

-männlich steht -weiblich hängt

männliche Brennessel weibliche Brennessel

Erkennung und Sammeltipps

Die Brennessel ist durch ihr Brennhaare immer leicht zu erkennen.Sie wird ca. 50-150 cm groß und wächst in vielen Gärten oder am Wegesrand.

Der Stengel ist vierkant-die Blätter stehen an den Stielen und sind grob gezackt.Die Blüte ist unscheinbar grün und hängt an Rispen.Später entwickeln sich aus der Blüte die Samen.Die Wurzel ist fein verästelt und flach kriechend.

Brennessel für Schönheit-Vitalität und Genuss

Das Brennnessel-Geheimnis

Wissenschaftliche Studien zeigen: Die Brennnessel ist unser wertvollstes heimisches Blattgemüse mit Höchstwerten an Eisen, Eiweiß und Chlorophyll. Als Heilpflanze wirkt sie ganzheitlich auf alle Körpersysteme – auf die Beweglichkeit der Gelenke, zur Entgiftung und Stärkung des Immunsystems, als Potenzmittel, bei Allergien und Hautproblemen, als Schönheitstonikum für Haut und Haar, bei Stress und Burn-out. Gabriele Leonie Bräutigam schlägt die Brücke zwischen Kochen und Heilen und nutzt traditionelles Kräuterwissen sowie aktuelle Forschungsergebnisse der Phytotherapie: schnell, nachhaltig, genussvoll. Eine neue Dimension.

Buchtipp:

Mit Wildkräuter und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

zum Buch: https://www.digistore24.com/redir/276485/Genialtippxxuu/

Gänsblümchen gesund und stärkend

Wiesenblume und Heilpflanze des Jahres 2017

Gänse-blümchen

Botanischer Name: Bellis berennis

weitere Namen: Tausenschön, Maßliebchen, Maiblume, Regenblume

Pflanzenfamilie: Korbblütler

Verwendung als Heilkraut: Erkältung, Verstauchungen, Quetschungen, Hautbeschwerden, Wundbehandlung

Verwendung als Gewürzkraut: essbare Blüten, Salate, Kräuterbutter, Kräuterquark, Kräuterpesto

Woher stammt das Gänseblümchen

Das Gänseblümchen kommt ursprünglich aus dem Mittelmeergebiet und hat sich von dort bis nach Nordeuropa auf natürlichem Wege ausgebreitet. Es gehört heute zur einheimischen Vegetation in Mitteleuropa.

Im Laufe der Jahre hat das Ganseblümchen viele volkstümliche Namen erhalten. Hierzu zählen u.a.: Tausendschön, Tausendschönchen, Maßliebchen, Marienblümchen, Frühblume, Gänsblümel, Himmelsblume, Grasblume, Sonnenblümchen.

Inhaltsstoffe-wie wirkt das Gänseblümchen ?

Gänseblümchen enthaltenen Gerbstoffe das Wildkraut gilt als Appetitanreger. Die Gerbstoffe regen die Produktion von Verdauungssäften in Magen, Galle und Leber an. Gleichzeitig wirkt es blutreinigend und entzündungshemmend.

Die entzündungshemmende Wirkung machten sich Ärzte bereits im Mittelalter zunutze. Tinkturen und Tees aus Gänseblümchen wurden bei empfindlicher, trocken-schuppiger Haut verabreicht sowie Salben auf Schweinefettbasis mit Gänseblümchen bei Pigmentflecken aller Art – z.B. Sommersprossen oder altersbedingt zum Einsatz kamen.

In der Vergangenheit wurde Gänseblümchentee bei Husten und wegen der harntreibenden Wirkung auch bei Erkrankungen von Blase und Nieren verabreicht. Auch schwor man auf die äußerliche Anwendung von Umschlägen mit Gänseblümchen bei Brüchen und Prellungen. In älteren Kräuterbüchern, so z.B. im Gart der Gesundheit (1485) oder im Buch von P.A. Mattioli (1554) war das Gänseblümchen eine anerkannte Heilpflanze. Sie wurde dort allerdings vorrangig für äußere Anwendungen empfohlen. Die zu jener Zeit als Maßlieben bezeichnete Pflanze kam u.a. zur Wundbehandlung, bei Gliederschmerzen und bei Geschwulsten verwendet. Eine bekanntere Anwendung waren u.a. Dampfbäder mit Gänseblümchen, Odermening und Huflattich, die bei Gelenkermüdung verwendet

Medizinisch sind vor allem die im Gänseblümchen enthaltenden Saponine, die ätherischen Öle und Flavonoide interessant, die in ihrer Gesamtheit folgende Eigenschaften aufweisen:

antibakteriell -antifungizid (gegen Pilze) – cholesterinsenkend – antioxidativ – fettsenkend – blutstillend (antihämorrhagisch) förderlich gegen bestimmte Leukämiearten .

Sammeln und Verwendung

Gänseblümchen findet ihr überall.

Typische Fundorte sind Wiesen, Bahndämme, gepflasterte Wege, bewirtschaftetes Grünland und gepflegte Parkanlagen. Im Bergland wird die Pflanze auf Höhen von bis zu 2.500 Metern angetroffen.

Genau wie Gundermann, Löwenzahn, Giersch und Brennessel gehört das Gänseblümchen zu denjenigen Wildkräutern, die in vielen Standard-Kochbüchern keine große Beachtung finden. Vor allem durch die essbaren Blüten des Gänseblümchens ist die Pflanze jedoch unter Wildkräuterliebhabern keine Unbekannte.Vom Gänseblümchen die geschlossenen Blütenknospen als auch die geöffneten Blütenköpfchen gegessen werden. Der Geschmack von Gänseblümchenblüten lässt sich als zart nussig beschreiben.

Bei mir ,wachsen Gänseblümchen im Garten und gehören als Salatbeilage im Sommer dazu.

https://sorgedichumdeinenkoerper/krauterrezepte-von-eva/

Getrocknete Blüten verwende ich für meine Teemischungen.

Rezepte mit Gänseblümchen: https://www.kochbar.de/rezepte/gänseblümchen.html

Extratipp für Tortenliebhaber oder Bäcker/Eßbare Blütentorten Onlinekurs

zum Onlinekurs: https://www.digistore24.com/redir/118525/Genialtippxxuu/

Frische, essbare Blüten liegen voll im Trend. Sie sehen nicht nur hübsch aus, sondern schmücken Torten und Desserts auf besonders natürliche und aromatische Weise. 

Liebend gerne dekoriere ich feine Köstlichkeiten mit hübschen essbaren Blumen & Blüten von der Blumenwiese oder meinem Blumen-Garten. Du zauberst unter meiner Anleitung eine Erdbeer-Schokolade-Torte mit einer bezaubernden essbaren Blüten-Dekoration, Cupcakes mit fruchtig-blumiger Dekoration und aromatischen Blütenzucker. 

In diesem Online-Kurs zeige ich dir Schritt für Schritt wie du fruchtig-süße Torten ganz natürlich und stilvoll dekorierst. Ich gebe dir viele Tipps und Tricks rund ums Backen, Füllungen und Schokoladeglasuren und verrate dir alles über essbare Blüten. Ich plaudere aus meinem Schatzkistchen und erzähle dir, welche Blumen abseits von Gänseblümchen, Löwenzahn & Co essbar sind, wo du sie findest bzw. wie du sie selbst anbauen kannst, worauf du bei der Verwendung und Zubereitung achten sollst und welche hübsch-blumigen Kreationen dabei entstehen können. Ich verrate dir meine allerliebsten Rezepte für den ganz natürlichen Genuss. 

Deine Silvia Fischer

Buchtipp:

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

zum Buch: https://www.digistore24.com/redir/276485/Genialtippxxuu/

.

Heilkraut Gundermann

Botanischer Name: Glechoma hederacea

Der Gundermann

Er wächst in vielen Gärten aber nur sehr wenige Menschen kennen das Heilkraut.

Sein Name kommt vom althochdeutschen gunt was so viel wie Eiter oder eiterndes Geschwür bedeutet.Schließlich hilft Gundermann bei schlecht heilenden Wunden und Magen -Darm Beschwerden.Es war schon bei den germanischen Völkern als Wundheilpflanze geschätzt.

Die Geschichte als Heilkraut

Im Mittelalter galt die Pflanze nahezu als Heilmittel.Hildegard von Bingen lobte den Gundermann als Lungenheilmittel.Leonart Fuchs beschrieb ihn als harntreibend und als wirksames Gurgelmittel der Mundschleimhäute.Der Arzt Tabernaemontanus (1522-1590) lobte ihn bei Kopfschmerzen sowie als Hustenkraut und Leberheilmittel.Gundermann stand auch im Ruf,Gifte aus dem Körper zu spülen.Alle Berufsgruppen(Büchsenmacher,Maler,Bleiglaser),die mit Schwermetall Blei zu tun hatten,tranken Gundermanntee,um eine Vergiftung vorzubeugen.

Neuere Forschungen über die Inhaltstoffe des Gundermanns und deren Wirkung deuten darauf hin,dass die zahlreichen Erfahrungen früherer Heilkundiger nicht von der Hand zu weisen sind.Es konnte auch zytotoxische Eigenschaften gegenüber verschiedener Krebsarten nachgewiesen werden.Außerdem hat man antikarzinogene,antibakterielle und antioxidative Wirkung festgestellt.

Die lange Tradition des Gundermann

Als würzende Zutat hat der Gundermann eine lange Tradition.Alte Namen wie Soldatenpetersilie oder Suppenkraut weisen darauf hin.Der gute,alte Gundermann war eine sehr wichtige Zutat der traditionellen Gründonnerstagssuppe.Diese besondere Suppe sollte das ganze Jahr über vor Krankheiten schützen.In dieser Suppe wurden neun Kräuter verarbeitet.Zudem war Gundermann vor dem Reinheitsgebot (1516)eine beliebte Bierwürze ,die später vom Hopfen verdrängt wurde.

Inhaltsstoffe-Eigenschaften-Wirkung

Besondere Inhaltsstoffe des Gundermann sind: ätherische Öle,Bitterstoffe,Cholin,Flavonoide,Gerbstoffe,Kalium,Saponine,VitaminC

Eigenschaften: auswurffördernd,entzündungshemmend,krampflösend,schleimlösend,trocknend,wundheilend,zusammenziehend

Wirkung:

Gundermann hilft bei Blasenproblemem,Bronchitis,Ekzeme,Gallensteinkoliken,Zahnfleischentzündungen und Zahnschmerzen,Halsschmerzen,Husten,Lungenentzündungen Nierenproblemen.

Verwand mit Thymian und Basilikum

Gundermann ist weitläufig mit den bekannten Würzkräutern Thymian und Basilikum verwandt.Ähnlich wie diese verströmen auch die Gundermann-Blätter einen leicht scharfen,aromatischen Duft,wenn sie zwischen den Fingern zerrieben werden.

Anwendungen:

Gundermann ist ein wunderbares Heilkraut,wenn es um langwierigen Krankheiten geht.Er hilft bei schlecht heilenden eitrigen Wunden und auch bei eitriger Bronchitis,Harnwegserkrankungen oder Schnupfen.Überall wo Eiter oder Schleim fließt, ist Gundermann die richtige Wahl.

Bei allen Anwendungen werden die Blätter,Triebe und wenn vorhanden auch die Blüten genutzt.

Nutzung in der Küche:

Der Gundermann gehört wie viele ander Küchenkräuter wie Pfefferminze,Rosmarin,Thymian,Bohnenkraut usw. zu den Lippenblütlern.Er schmeckt und riecht aromatisch und wird auch wilde Petersilie genannt.Ich verwende ihn wie Petersilie.

Brotaustrich mit Kräutern: eine Avocado – ca.100 g Wildkräuter – Salz und Pfeffer

Advocado mit einer Gabel zerdrücken die kleingehackten Kräuter zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gundermanntee:

Für Gundermannteee sammelt man im Frühjahr das blühende Kraut.Die blühenden Triebe trocknet man als Ganzes.Erst kurz vor der Teezubereitung zerkleinert man sie.

Teezubereitung mit Gundermann:

Zwei Esslöffel des Krautes mit 500 ml kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen.Bei Erkältungserscheinungen,Verschleimung der Lunge,Blasen und Nierenproblemen,Magen und Darmbeschwerden zwei Tassen am Tag trinken.

Äußerlich setzt man den zubereiteten Tee in Form von Umschlägen ein,bei Hauterkrankungen und schlecht heilenden Wunden.Bei Entzündungen im Mund und Rachenraum wird er gegurkelt.

Rezepte mit Gundermann

hier findet ihr sehr leckere Rezepte mit Gundermann.Viele Rezepte habe ich selbst schon ausprobiert.

https://www.chefkoch.de/rs/s0/gundermann/Rezepte.html

Buchtipp:

Mit Wildkräutern und Heilpflanzendurchs ganze Jahr

zum Buch: https://www.digistore24.com/redir/276485/Genialtippxxuu/

Fundorte Gundermann

Gundermann findet man auf feuchte Wiesen,lichte Wälder,Gärten und Böschungen.

Gundermann lernte ich schon vor vielen Jahren auf meiner ersten Kräuterwanderung kennen.Die Heilkraft hat mich schon immer fasziniert.Ich suchte meinem Garten ab und wurde tatsächlich an fünf Stellen fündig.Seitdem werden die Stellen gehegt und gepflegt.Im Sommer steht er immer frisch auf meinem Speiseplan und für den Winter wird er getrocknet.

Natürlich kann man auch Samen kaufen und Gundermann selbst ziehen und vermehren.

Standort

der Standort kann sonnig bis halbschattig sein.Ein saurer bis schwach saurer,humusreicher,mäßig feuchter bis feuchter sandig-lehmiger Boden wird bevorzugt.

Wuchs: kriechende Pflanze wird ca.10-15 cm hoch und breitet sich flächig aus.

Blatt: Die Blätter sind rund-nierenförmig und duften aromatisch.

Blüte: Die violetten Blüten erscheinen von März bis April

Winterhart

Wichtiger Hinweis für Pferdeliebhaber

Für uns Menschen ist Gundermann ein Heilkraut.

Für Pferde und einige andere Tierarten ist er allerdings giftig.

Kräuterwanderungen

Wenn ihr mehr über Kräuter bzw. Wildkräuter erfahren wollt dann nehmt doch mal an einer Kräuterwanderung teil.

Schokoladen-Blume

Kräuter-wanderung

Meine letzte Kräuterwanderung ist leider schon zwei Jahre her. Auf einer Alm in Südtirol wurde eine wunderbare Kräuterwanderung angeboten und ich konnte mal wieder nicht widerstehen.Diesmal lernte ich eine Schokoladenblume kennen,ja ihr habt richtig gehört-es gibt sie wirklich.Sie riecht so wunderbar nach Schokolade und Vanille,es war wahnsinnig.Alle Teilnehmer waren hellauf begeistert.Diese Schokoladenblume wächst nur auf Almwiesen und steht unter Naturschutz.Ein seltener Schatz.

hier könnt ihr euch Informieren.

Yoga Nidra,eine meiner schönsten Erfahrungen

Wie durch Zufall,kam ich zu Yoga Nidra

Als ich damals beruflich sehr angespannt war,suchte ich verzweifelt nach einer Entspannungsmethode.Ich hatte dieses innere Krippeln und eine wahnsinnige Unruhe in mir.Kurz gesagt-ich fühlte mich innerlich überhaupt nicht mehr wohl.Bei meinen Recherchen bin ich auf Yoga Nidra gestoßen.Ich kaufte mir das Buch von Swami Satyananda Saraswati und die CD dazu.

Als ich zum ersten Mal Yoga Nidra praktizierte ,konnte ich mich noch gar nicht richtig darauf einlassen.Ich spürte direkt das ich mich schlecht auf eine Sache konzentrieren konnte.Was beim nächsten mal geschah verwunderte mich sehr.Ich spürte, wie sich die Anspannung in meinen Muskeln auflöste.Yoga Nidra ist eine Reise durch den Körper hier wird bewusst (gedanklich)von einem zum anderen Körperteil geführt.An dem Körperteil wo ich mich gedanklich gerade befinde,lösen sich die Verspannungen auf.Man spürt es durch eine Art -Zucken-an dem jeweiligen Körperteil.Im Beinbereich war es bei mir am deutlichsten zu spüren.

Ich erinnerte mich wieder an meine Kindheit als ich kurz vor dem Einschlafen schwer und leicht werden konnte und wie schön das war.Durch Yoga Nidra ist auch das wieder gekommen,ich hatte es schon vergessen.

Heute kann ich mir ein Leben ohne Yoga Nidra gar nicht mehr vorstellen.Es ist für mich eine Art Ritual geworden um Ruhe in mir selbst zu finden.Alles was ihr braucht -ein ruhiger Raum und die Yoga Nidra CD.

Für mich ist Yoga Nidra ,eine meiner schönsten Erfahrungen.

Was ist Yoga Nidra ?

Yoga Nidra hat seinen Ursprung in der tantrischen Wissenschaft.Es ist eine äußerst kraftvolle Technik,die es möglich macht,sich bewusst zu entspannen.Wir glauben,mit einer Tasse Kaffee im Sessel zu sitzen und Zeitung zu schauen,sei Entspannung.Da in diesem Moment aber die Sinne abgelenkt werden,ist das keine wirkliche Entspannung.Wahre Entspannung geht weit darüber hinaus.In absoluter Entspannung ist der Körper völlig frei von Anspannung,die Gedanken und Gefühle kommen zur Ruhe,ein Rest Bewusstheit bleibt jedoch erhalten.Genau das trifft bei Yoga Nidra zu.

Yoga bedeutet Vereinigung und Nidra bedeutet Schlaf.

Besser lernen durch Yoga Nidra

In Yoga Nidra ist das Bewusstsein in einem Zustand zwischen Wachen und Schlafen,identifiziert sich jedoch mit keinem der beiden Zustände.In der modernen Psychologie kennt man dafür den Begriff hypnagogischer Zustand.In diesem Zustand ist der Geist äußerst aufnahmebereit.Sprachen und andere Lernstoffe können schnell gelernt werden.Durch Autosuggestionen,die zu diesem Zeitpunkt eingegeben werden,können auch unerwünschte Angewohnheiten und Neigungen erfolgreich eliminiert werden.

Es ist die Quelle künstlerischer und dichterischer Inspirationen sowie der kreativsten wissenschaftlichen Entdeckungen.Johann Wolfgang von Goethe benutzte die in diesem Zustand sich ergebenden Inspirationen und Intuitionen,um Probleme,die in seinen Werken auftauchten,zu lösen.der Nobelpreisträger Niels Bohr sah in diesem Zustand die planetarische Struktur des Atoms und Einstein steigerte seine innere Aufmerksamkeit bis zur Lichtgeschwindigkeit in den berühmten Gedankenexperiment,die zur Relativitätstheorie führten.

Die Kunst der Entspannung

Die Lebensweise der ganzen Welt hat sich grundlegend geändert.Der menschliche Geist hat in allen Lebensbereichen die Ausgewogenheit und Harmonie verloren.Das materielle Überleben nimmt uns so sehr in Anspruch,dass wir nicht mehr merken,was mit uns geschieht.

Psychosomatische Krankheiten wie Diabetes,zu hoher Blutdruck,Migräne,Asthma,Magengeschwür,Verdauungsprobleme und Hautkrankheiten entstehen durch Anspannungen im Körper und im Geist.Der Ursprung des Problems liegt nicht im Körper.Vielmehr liegt die Ursache in den verändernden Idealen des Menschen,in seiner Art zu denken und zu fühlen.Wie können Körper und Geist in Harmonie miteinander sein,wenn die Energie nicht mehr auf ein oder einige wenige Ideale gerichtet sind ? Alle Probleme im Leben lassen sich durch Freiwerden der Überspannung lösen.Spannungen sammeln sich in den verschiedenen Schichten der menschlichen Persönlichkeit an,in den Muskeln,den Gefühlen und den Gedanken.

In der Yoga Lehre wird der Zusammenhang zwischen Körper und Geist deutlich.Wenn du innerlich verspannt bist,verkrampft sich der Magen.Ist der Magen verkrampft,sind alle Blutgefäße zusammengezogen.

Drei Arten von Verspannung

Es gibt drei ursächliche Arten von Verspannung.

Körperliche Verspannung betreffen die Muskeln,das Nerven und Endokrinsystem.Sie können durch tiefe Entspannung mit Yoga Nidra relativ leich augelöst werden.

Emotionale Verspannung, die ihre Wurzeln in den verschiedenen Gegensätzen wie Liebe und Hass,Gewinn und Verlust,Erfolg und Versagen,Glück und Unglück haben,sind viel schwerer zu lösen.Wir sind unfähig unsere Gefühle frei und offen zu äußern.Die daraus resultierenden Spannungen graben sich immer tiefer ein.Durch gewöhnliche Entspannungsmethoden oder Schlaf, lassen sich diese tiefen Verspannungen ,nicht lösen.Hier braucht es Methoden wie Yoga Nidra um die gesamte emotionale Struktur zu beruhigen.

Mentale Verspannung resultieren aus einen Übermaß an ich bezogenen Gedanken.Der Geist ist ein Strudel von Phantasien,Verwirrungen und Schwingungen.Unser ganzes Leben lang werden die Erfahrungen,die von unseren Bewusstsein aufgenommen werden,im Mentalkörper angesammelt.Von Zeit zu Zeit explodieren sie,was sich auf Körper und Geist,Verhalten und Reaktion auswirkt.Wenn wir traurig,wütend oder gereizt sind dann schieben wir diese Verfassung oft auf irgendeinen sichtbaren ,vermeintlich oberflächlichen Grund.Die tiefer liegende Ursache hinter dem befremdlichen Verhalten liegt jedoch in den Spannungen,die sich auf mentaler Ebene angesammelt haben.Yoga Nidra ist die Lehre der Entspannung,die uns dazu befähigt,tief in unbewusste Schichten einzudringen und mentale Spannungen aufzulösen.

Das Geheimnis der Veränderung

Durch die Ausübung von Yoga Nidra entspannen wir uns nicht nur,sondern strukturieren und gestalten unsere ganze Persönlichkeit von innen her um.Bei jeder Yoga Nidra Stunde verbrennen wir alte Gewohnheiten und Neigungen.Die Resultate sind durch Yoga Nidra zuverlässig und dauerhaft.

Was ist Superfood-Powerfood ?

Superfood-Powerfood

Gesunde Ernährung mit Superfood

•Was ist Superfood?

•Welche Superfoodprodukte gibt es?

•Wie gut ist Superfood?

•Rezepte mit Superfood •Kleiner Geheimtipp

Was ist Superfood ?

meist pflanzliche Lebensmittel ,die natürlich reich an Vitaminen, sekundären Pflanzenstoffen,Mineralstoffen,Omega-3-Säuren oder anderen wertvollen Inhaltstoffen sind.

Welche Superfoodprodukte gibt es ?

Beispiele:

-Verschiedene Beeren,z.B.Aronia-Beeren,Goji-Beeren und Heidelbeeren.

– Gewürze wie Kurkuma

,Algen und Gräser ,Kakao Bohnen ,Nüsse und Samen z.B.Hanf-Samen oder Chia-Samen

-Tee z.B.grüner Tee, Matcha Tee •Vitalpilze •Granatapfel

Wie gut ist Superfood/Powerfood eigentlich ?

Superfoods haben hohe Anteile an Mineralstoffen,Vitaminen oder Aminosäuren,alles Nährstoffe die ein gesunder Körper braucht-besonders wenn er Mängel aufweist. Sportwissenschaftler Michael Despeghel bestätigt „ Würde man in einer Vitalstoffanalyse bestimmte Defizite feststellen, könnte man diese mit Superfood ausgleichen.“

Rezepte mit Superfood

Hier findet ihr viele leckere Rezepte mit Superfood.

https://www.essen-und-trinken.de/unsere-besten-rezepte/81063-rtkl-10-leckere-rezepte-mit-superfoods

Kleiner Geheimtipp

Hier noch mein Geheimtipp für euch:

Weizengras ist reich an Chlorophyll und enthält ziemlich alle Vitamine und Mineralstoffe die der Körper braucht.

Du kannst dir diesen Superfood ganz leicht auf der Fensterbank selber ziehen. Du brauchst nur Samen, Erde und Wasser. Ist das Weizengras gewachsen kannst du es in Smoothies verarbeiten ( einfach Gras und Wasser, wer mag auch Saft statt Wasser) fertig ist der Supertrink.

Auch Katzen lieben Weizengras, probiere es einfach mal aus.

Superfood Weizengras

Was ist drin im Superfood Weizengras ?

Weizengras besitzt 19 der 22 lebensnotwendigen Aminosäuren,inklusive der acht essentiellen Aminosäuren,die der menschliche Organismus nicht eigenständig herstellen kann.Zusätzlich enthält es wichtige Vitamine,Mineralstoffe,Enzyme und Chlorophyll.

Als Saft in die Ernährung integriert,alkalisiert Weizengras den Organismus auf zellulärer Ebene,stärkt das Immunsystem gegen Krankheitserreger und verzichtet zugleich auf das säurebildende ,verschleimende Gluten von Weizenkörnern.

Weizengras gilt als eine der Clorophyllreichsten Pflanzen überhaupt.Dieser Pflanzenstoff wirkt entgiftend,reinigend und schützend,regt die Bildung neuer Blutzellen an um den Sauerstofftransport zu den Zellen zu fördern.Es enthält die Vitamine A,B-Komplex (B1,B2,B5,B6 und B12),C,E und K.Weizengras ist reich an natürlichen Mineralstoffen ,wie Mangan,Zink,Magnesium,Kobalt,Germanium,Phosphor Eisen und Seelen.Das Superfood verbessert die Verdauung,stärkt das Immunsystem,hemmt Appetit und hilft dadurch beim Abnehmen.Gleichzeitig reinigt es die Leber und entgiftet,leitet Schwermetalle aus der Blutbahn,sowie Medikamente und krebserregende Stoffe dank des enthaltenen Chlorophylls,folglich Entschlackung des Körpers.

Der Colesterinspiegel wird gesenkt und Müdigkeit reduziert.Weizengras ist ein wahrer Alleskönner und hat auch mich überzeugt.

Buchtipp: Natürlich heilen und gesund bleiben mit Weizengras

https://amzn.to/3rKNNRw

Natürlich gibt es viele Möglichkeiten das Superfood in Pulverform,als Kapsel oder Tablette zu kaufen und einzunehmen.Ich bevorzuge Weizengras frisch und ziehe es mir auf der Fensterbank einfach selber.

https://amzn.to/2Om7DE9

Was brauchst du ?

-keimfähigen Weizensamen in Bioqualität-möglichst Vorkeimen lassen 1-2 Tage ( kleine Schüssel mit Wasser füllen und die Samen vorkeimen lassen)-anschließend die Samen noch mal gut durchspülen und in eine mit Erde bedeckte Schale geben und mäßig gießen.Ich decke die Schale dann mindestens 4 Tage mit einen feuchten Tuch ab-ein bis zweimal täglich mit einem Wassersprüher besprühen,schon bald entwickeln sich kleine Kapillarwurzeln ,die trotz ihrer Ähnlichkeit nicht mit Schimmel zu verwechseln sind.-wenn die Gräser 10-15 cm lang sind kannst du sie mit einer Schere bodennah abschneiden.

https://amzn.to/3rboVRM Anzuchtschale,wenn ihr es ohne Erde bevorzugt.

Weizenkeimsprossen in BioqualitätDas beste Gerät um frischen Weizengrassaft herzustellen ist eine Presse.Bei der Verwendung von Mixern besteht die Gefahr,dass das wichtige Chlorophyll im Weizengras durch die schnellen Bewegungen des Mixers verloren gehen und die Nährstoffdichte nicht vollständig gewährleistet wird.Eine Handpresse ist hier am besten geeignet oder ein leistungssarker Entsafter.

https://amzn.to/2R7FCBn 

                                 https://amzn.to/3ukUtXm

Für die Zubereitung und Durchführung wird eine halbe Tasse klein geschnittenes Weizengras und ca. 500 ml Wasser sowie frisch gepresster Zitronensaft benötigt und fertig ist ein gesunder,wirkungsvoller Saft.Ein Kraftpaket für den ganzen Körper.

Durch die tägliche Zufuhr von Weizengrassaft hat sich nicht nur mein Energiehaushalt gewaltig gesteigert.Früher hatte ich immer einen fahlen Teint,durch Weizengras habe ich jetzt immer ein frisches Aussehen und fühle mich rundum wohl.

Wenn ihr Lust habt,probiert es doch mal aus !

Rückenschmerzen,was wirklich hilft

Rückenschmerzen,was wirklich hilft ?

Rückenschmerzen heißt die Volkskrankheit Nummer 1 und Millionen Menschen leiden darunter.

Die gute Nachricht:

es gibt eine Matte ,genauer gesagt eine Akkupunkturmatte die nicht nur die Schmerzen lösen kann sondern auch die Selbstheilungskräfte aktiviert.Diese Methode ist besonders angenehm und schonend,da sie eine Endorphinfreisetzung unterstützt ohne die Nervenenden zu überreizen.So wird dosiert über die Anwendungsdauer von 15-45 Minuten die Ausschüttung des schmerzstillenden Hormons angekurbelt und eine tiefe Heilung von Innen erreicht.Die Schmerzen lassen nach durch starken Ausstoß von Endorphinen in das Nervensystem werden Entzündungen gelindert,durch die Erhöhung der Blutzufuhr und Erregungsleitungen,durch Entspannung der Muskeln,der Nerven und der Artikulationen herbeigeführt.

Es ist die Natur der Endorphine die Linderung von jeder Art von Schmerz möglich macht.Oft sitzen diese Anspannungen,die wir im Rücken auf der Ebene sowohl der Muskeln als auch der Nerven haben,seit vielen Jahren tiefliegend fest.Die Matte hilft schnell und zuverlässlich: -Schmerzen zu lindern-Entzündungshemmend-entsannt Muskeln,beruhigt die Nerven-lockert das Bindegewebe-erhöht die Blutzirkulation-versorgt die Zellen mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen,setzt Endorphin und Dopamin frei ( Hormone die unsere körperliche Belastbarkeit beenflussen und schmerzlindert wirken )

Dies Akkupunkturmatten können nicht nur Schmerzen lindern sondern wirken sich auch auf das Gleichgewicht in Neurotransmittern und der tiefen Entspannung der Muskeln und des Nervensystems aus.Somit auch besserer Schlaf,Entspannung der Muskeln und eine fröhliche Stimmung ( Glückshomone ).

Die Formgebung der Blume ist hierfür perfekt. Um Nervenenden wirkungsvoll zu stimulieren.Beim Darauflegen wird der Druck über den gesamten Rücken verteilt und gleichzeitig die Meridiane stimuliert.

Es ist die Natur der Endorphine die Linderung von jeder Art von Schmerz möglich macht.Oft sitzen diese Anspannungen,die wir im Rücken auf der Ebene sowohl der Muskeln als auch der Nerven haben,seit vielen Jahren tiefliegend fest.Die Matte hilft schnell und zuverlässlich: -Schmerzen zu lindern-Entzündungshemmend-entsannt Muskeln,beruhigt die Nerven-lockert das Bindegewebe-erhöht die Blutzirkulation-versorgt die Zellen mit mehr Sauerstoff und Nährstoffen,setzt Endorphin und Dopamin frei ( Hormone die unsere körperliche Belastbarkeit beeinflussen und schmerzlindert wirken )

Nie wieder Rückenschmerzen mit der Aktiv Lotus Matte.

https://t.adcell.com/click.php?bid=278424-96391

Um Stress abzubauen und Schmerzen in der Muskulatur zu lindern, kannst du dich einfach auf die Lotus Dream Matte legen. Deine Durchblutung wird angeregt und die Regeneration gefördert.

Die Anwendung ist kinderleicht und du kannst es jeden Tag durchführen. Du musst dich nur drauflegen und schon beginnt die Entspannung & Erholung. Nach jeder Anwendung fühlst du die Energie. Durch die Durchblutung wirst du dich fit und wach fühlen. Dies hilft deinem Körper gesund zu bleiben.

Stress und Verspannungen in wenigen Minuten ablegen. Unsere Matte ist klein und kann überall mitgenommen werden. Du kannst sie auf dem Boden, der Couch, dem Bett, deinem Stuhle… und vielen mehr verwenden.

Ich wünsche euch eine schmerzfreie Zeit !

Die Rückenschmerzformel:

ebook Die Rückenschmerzformel: https://www.digistore24.com/redir/217381/Genialtippxxuu/

Lange hat es gedauert, aber hier ist es endlich: Mein Power-Paket „Die Rückenschmerzformel“ ist erschienen – und du kannst es dir bereits jetzt sichern!

In diesem Paket steckt das geballte und umfangreich Wissen, das ich in 10 Jahren als Athlet, Trainer und Dozent gesammelt habe und seit 3 Jahren erfolgreich an meine Klienten weitergebe.

Nun hast du die Möglichkeit, auf dieses gebündelte Expertenwissen zuzugreifen und selbst anzuwenden.

– Dein Felix

https://www.digistore24.com/redir/217381/Genialtippxxuu/

Cistustee

Cistustee: Das steckt hinter dem Zistrosentee

Der Cistustee wird aus den Blättern der Zistrose hergestellt. Trotz ihres Namens hat die Pflanzen nichts mit Rosen gemeinsam, denn die Zistrose ist ein kleiner Busch. Insgesamt gibt es 20 verschiedene Arten davon. Der Heiltee wird aus der kretischen Zistrose hergestellt, die auch graubehaarte Zistrose genannt wird. Besonders wohl fühlt diese sich in mediterranen Gegenden. Bei Dürre klappt die Pflanze ihre Blätter ein und kann in diesem Zustand mehrere Monate überdauern. Die Farbe der geknitterten Blüten variiert von weiß über rosa bis purpur. Die Blätter sind besonders klebrig, da sie sehr harzhaltig sind.

So wirkt der Cistustee

Die Zistrose enthält gesundheitsfördernde Antioxidatien und Polyphenole.
(Foto: CC0 / Pixabay / Rhiannon)

Der Cistustee schützt unsere Zellen dank der enthaltenden Antioxidantien vor vorzeitiger Alterung und beugt Krankheiten vor. Noch dazu wirkt der Tee antibakteriell. Grund für diese Wirkungen ist der hohe Polyphenolgehalt der Zistrose. Polyphenole sind sekundäre Pflanzenstoffe, die eine positiven Effekt auf unsere Gesundheit haben. Eine randomisierte Studie mit Placebo-Kontrollgruppe konnte nachweisen, dass sich die Infektionssymptome der Gruppe, die mit Zistrosentee behandelt wurden, deutlich schneller besserten.

Hier hilft Cistustee:

  • Erkältung und grippaler Effekt: Als Erkältungstee sorgt die Zistrose dafür, dass sich Krankheitserreger nicht weiter vermehren. Du kannst mit Zistrosentee auch Erkältungen vorbeugen.
  • Entzündungen im Mund- und Rachenraum: Als Mundspülung kann hier der Tee seine antiseptische Wirkung entfalten.
  • Akne und Neurodermitis: Den abgekühlten Tee tupfst du vorsichtig auf die betroffene Stelle und lässt ihn einwirken.
  • Schöne Haut: Hier gehst du wie bei der Anwendung gegen Akne und Neurodermitis vor. Gib den Tee auf das gesamte Gesicht. Cistustee sorgt so für einen strahlenden Teint und ein glatteres Hautbild.
  • Schwermetalle: Die Polyphenole binden sie und schleusen sie aus dem Körper.
  • Durchfall: Cistustee schützt die Darmoberfläche. Auch die antibiotische Wirkung der Heilpflanze hilft.
  • Herzprobleme: Polyphenole halten Blutgefäße frei von Ablagerungen und regulieren den Cholesterinspiegel.

Unserem Immunsystem wird einiges abverlangt. Was kann helfen? Heilpflanzen können vorbeugen und heilen!

Ich liebe Cistustee und habe mir immer den Tee aus Wildsammlung bestellt.Jetzt habe ich ihn selbst im Garten angebaut und bin gespannt,wie er sich entwickelt.

https://amzn.to/2TPdLam  

Cistustee aus Wildsammlung

Dieses Video ansehen auf YouTube.